Upgrade2019 – Gnadauer Verband

In den letzten Tagen fand in Willingen der „Upgrade-Kongress“ des Gnadauer Verbandes statt. Ungefähr 3100 Menschen waren angemeldet.

An der Stelle will ich keinen Gesamteindruck vermitteln (wiewohl einzelne „Amen“- oder „Halleluja-Rufe“ bei den von mir besuchten Seminaren sich wie das Hineinplätschern der ersten Ausläufer einer Erweckungswelle anfühlten – und das bei Pietisten… überhaupt hätte „Upgrade2019“ ebenso eine Veranstaltung der FeG, EFG oder eines anderen Verbandes sein können: Liedgut, Vokabular, Themen – es hätte wohl kaum einen Unterschied gegeben).

Folgend vier Foto-Links, die mir wichtig geworden sind:

Multiplikation
Øivind Augland zeigte auf, wie sich eine Bewegung von Gemeindegründungen entwickeln kann, indem die entsprechenden Pioniere gefunden werden.

Das Team im Mittelpunkt
Roberto Bottrel von www.centraldna.org lehrte darüber, wie eine stagnierende Gemeinde tatsächlich zur Multiplikation von Teams/Kleingruppen beitragen kann.

Bereitschaft zur Gemeindegründung
Als öffentlich gefragt wurde, wer für die Gründung von neuen Gemeinden einstehen wollen würde, standen mindestens 15% der Anwesenden auf (= ca. 80-100 Personen?).

Neubelebungen von Gemeinden und Gemeindegründungen in Deutschland
Dieses Bild zeigt, wo Christen des Gnadauer Verbandes aktiv sind, damit Gemeinden neu belebt werden oder neue Gemeinden gegründet werden (grüne Punkte = Absicht der Gemeindegründung/Neubelebung; rote Herzen = bereits im Prozess der Gründung/Neubelebung). Wenn wir nun noch die Zahlen der anderen Verbände hinzunehmen würden, würde sich ein recht schönes Bild ergeben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.